Ochsen-Crew

Daniel

Chefochse

Damit die Gäste auch was von mir haben…Der Chefochse kümmert sich ab sofort auch um Sie!

Vesna

Welchen Beruf wolltest Du als Kind erlernen?
“Coiffeuse, ich mache gerne Frisuren und ich mag Haare.”

Was bist Du geworden?
“Mit 16 Jahren bin ich in die Schweiz gekommen. Gearbeitet habe ich immer in der Gastronomie. Angefangen habe ich als Zimmermädchen im Wallis, dann habe ich in der Küche gearbeitet und danach kam ich in den Service.”

Wo hast Du schon gewohnt?
“Im Wallis in Fiesch, in Ulrichen und seit 2003 in Oberentfelden.”

In welches Lokal würdest Du Dich gerne einladen lassen?
“Ich finde es schön eingeladen zu werden, das Lokal spielt nicht so eine grosse Rolle. Wenn man in netter Begleitung ist, dann ist es überall schön!.”

Was war Dein schlimmstes Erlebnis mit einem Gast?
“In 25 Jahren Gastronomie passiert manches. Aber irgendwie gelingt es immer, dass der Gast am Schluss zufrieden ist .”

Welches Tier magst Du auf dem Teller?
“Rind und Kalb”.

Welche Stadt möchtest Du bereisen?
“Nach England, das wäre mein Traum.”

Susi

Welchen Beruf wolltest Du als Kind erlernen?
“Coiffeuse. ”

Was bist Du geworden?
“Gelernt habe ich Verkäuferin. In den Service bin ich durch eine Kollegin gekommen, welche mir eine Stelle in ihrem Restaurant anbot.”

Wo hast Du schon gewohnt?
“In Oberentfelden, Gränichen und jetzt in Suhr.”

In welches Lokal würdest Du Dich gerne einladen lassen?
“In ein ganz normales, gut bürgerliches Lokal. Ins Hilton würde ich nie gehen, da würde ich mich überhaupt nicht wohl fühlen.”

Was war Dein schlimmstes Erlebnis mit einem Gast?
“Bis jetzt hatte ich noch keins.”

Welches Tier magst Du auf dem Teller?
“Poulet, Truthahn, Pferd”.

Welche Stadt möchtest Du bereisen?
“Gerne würde ich nochmals in die Dominikanische Republik reisen. Es ist wunderschön dort.”

Doris

Doris ist schon seit den ersten Anlässen im Ochsen dabei. Sie ist absolut zuverlässig und immer dort wo man sie braucht. Eine stille Schafferin.

Welchen Beruf wolltest Du als Kind erlernen?
“In der Unterstufe war ein Berufswunsch an den ich mich erinnern kann Lehrerin.”

Was bist Du geworden?
“Mein Interesse am Kochen wurde in der Kochschule geweckt. Für mich war auch klar, dass ich keine weiterführende Schule besuchen wollte. Bäcker hat mich ebenfalls interessiert, ich wollte dann aber lieber Koch werden. Nach der Lehre habe ich an diversen Orten in Saisonanstellungen gearbeitet. In der Küche im Service, am Buffet und in einer Snack Bar mit Kiosk. Später habe ich dann die Handelsschule abgeschlossen und im Büro als Sachbearbeiterin gearbeitet. Ins Gastgewerbe zurückgekehrt bin ich nun durch den Ochsen.”

Wo hast Du schon gewohnt?
“Aufgewachsen bin ich in Schöftland, dann in Davos, Grindelwald, auf der Lenzerheide und jetzt wieder in Schöftland.”

In welches Lokal würdest Du Dich gerne einladen lassen?
“Ins Albergo Ristorante Centovalli in Ponte Brolla TI, dort gibt’s den besten Risotto weit und breit.”

Was war Dein schlimmstes Erlebnis mit einem Gast?
“Ich kann mich an kein gravierendes Vorkommnis erinnern.”

Welches Tier magst Du auf dem Teller? “Rind und Poulet”.

Welche Stadt oder welches Land möchtest Du bereisen?
“Ich habe ganz viele Reiseziele. Zum Beispiel Skandinavien, da war ich noch nie. Dann Florida, Key West, es gibt ganz vieles auf meiner Wunsch-Liste.”